Stellenangebot Infodrog

Infodrog sucht für die Umsetzung von Aufgaben in der Information, Koordination und Qualitätsentwicklung infolge Pensionierung der bisherigen Stelleninhaberin ab 1. Mai 2020 oder nach Vereinbarung eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter, Pensum 70 %

Ausschreibung

SuchtMagazin 6/2019: Schadensminderung, Suchtpolitik, Suchthilfe konkret

Schadensminderung zwischen Prävention und Behandlung / Drug Checking in der Schweiz / 15 Jahre Tabakpräventionsfonds: Ist die Pubertät überstanden? / Sucht im IV-Recht: offene Fragen / BuddyCare verbindet Menschen / Rückfallprävention mit IRRT-ERT / Opioid-Agonisten-Therapie.

Vertiefte Informationen zu diesen und weiteren Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe: SuchtMagazin

Alter und Sucht

Suchtprobleme im Alter gewinnen an Bedeutung, die Anzahl Betroffener nimmt zu. Infodrog / RADIX legt deshalb einen Schwerpunkt auf dieses Thema, stellt Wissensgrundlagen bereit und fördert den Austausch von Akteuren der Altenhilfe und der Suchthilfe.

Weitere Informationen

Neue Anlaufstelle für Bildungslandschaften

Nach über zehn Jahren Aufbauarbeit übergibt die Jacobs Foundation den Ansatz der Bildungslandschaften zur weiteren Verbreitung vorläufig an die Stiftung éducation21 in Zusammenarbeit mit RADIX. Ein Fonds für Bildungslandschaften unterstützt bestehende wie auch neu zu schaffende Bildungslandschaften mit Beratung und Prozessbegleitung.

Website: www.education21.ch/de/bildungslandschaften
Fonds:
www.education21.ch/de/bildungslandschaften/fond
Neue Broschüre "Starke Netzwerke für umfassende Bildung"

Weil die frühe Kindheit entscheidend ist

Bereits 50 Standorte nehmen am nationalen Programm Primokiz2 teil. Bis Ende 2019 können Sie einen Antrag einreichen, um die Unterstützungsleistungen für die Entwicklung einer Strategie der frühen Kindheit in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.primokiz.ch und bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Kontakt

Berufswahl - Tipps für Eltern auf feelok

Eltern spielen bei der Berufswahl ihrer Kinder eine entscheidende Rolle - als Gesprächspartner, Begleiter und Mutmacher. Die neue Sektion zum Thema "Beruf" für Eltern finden Sie auf feel-ok.ch/e-beruf. Die Berufsberatung im Amt für Jugend und Berufsberatung der Bildungsdirektion Kanton Zürich ist für das neue Thema auf feel-ok.ch zuständig.

MindMatters Coaching

Die Umsetzung von MindMatters ist in den Zyklen I bis III gestartet. Die ersten Begleitpersonen haben sich weitergebildet und Kick-offs in Schulen haben stattgefunden. Das nächste MindMatters Coaching für kantonale und regionale Projektleitende findet am 13. und 28. Mai 2020 in Luzern statt: www.mindmatters.ch

Wirksame Prävention und Gesundheitsförderung

Sind Gemeinden auf der Suche nach bewährten Präventionsprogrammen für Kinder und Jugendliche, sollen diese möglichst einfach zu recherchieren und relevante Informationen zur Umsetzung vorhanden sein. Die Sammlung wirkungsvoller und vielversprechender Programme, die RADIX im Rahmen des Projektes "Communities That Care" erstellt hat, deckt dieses Bedürfnis ab.

Weitere Informationen

Herzsprung – das Programm im Video

Herzsprung, das Programm zur Prävention von Gewalt in jugendlichen Paarbeziehungen ist auf Kurs: Zahlreiche Schulen sind in der Umsetzung von Herzsprung. Das Programm trifft die Interessen der Jugendlichen.

Um was geht es bei Herzsprung? Wie erfolgt die Umsetzung?
Einen Einblick gibt die Website und das neue Video

Gesunde Kinder und Jugendliche

In der Kindheit und im Jugendalter liegen grosse Chancen für die Gesundheit – packen wir sie an! Das im Rahmen der Swiss public heatlh-Conference 2019 lancierte Manifest für die Kinder- und Jugendgesundheit www.gesundheitsmanifest.ch ruft Politik, Verwaltung und Behörden zum Handeln auf.

tabula 3/2019: Ernährungssicherheit

Bei Forderungen ganz unterschiedlicher Art wird gerne die Ernährungssicherheit als Argument ins Feld geführt. Was das ist, lässt sich zwar klar definieren. Doch das ist Theorie. Darüber, was Ernährungssicherheit praktisch bedeutet, wie sie unser Leben beeinflusst oder beeinflussen soll, herrscht Uneinigkeit. Die Meinungen unterscheiden sich je nach Interessenlage. Sicher ist aber, dass deutliche Änderungen in unserem Essverhalten einen wesentlichen Beitrag zur Ernährungssicherheit leisten können.

Weitere Informationen

Rezepte zum optimalen Teller

Zusammen mit Proviande hat die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE die beliebten Rezepte zum optimalen Teller um sechs weitere ausgewogene Menüs erweitert.

Zum optimalen Teller gibt es mittlerweile über 30 einfache, ausgewogene und originelle Menüs, die die praktische Umsetzung der Schweizer Lebensmittelpyramide bildlich erläutern. Das Angebot ist vielfältig: So finden sich zum Beispiel traditionelle Gerichte, Menüs aus der Nose-to-Tail-Küche, Rezepte mit Special Cuts und viele mehr.

Weitere Informationen