Berne ville

Ansprechperson:
Stefanie Pürro oder Telefon 031 321 69 21
Website


Der Schule als Lern- und Lebensraum kommt bezüglich Wohlbefinden und Lebensqualität eine grosse Bedeutung zu. Das Netzwerk der Gesundheitsfördernden Schulen verpflichtet sich seit seiner Gründungszeit in den 90-er Jahren, diesem Raum Sorge zu tragen und damit einen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit in Bildung und Gesundheit zu leisten. Erklärtes Ziel ist das Schaffen und Pflegen eines guten Schulklimas. Dieses ist Voraussetzung für mehr Leistungsbereitschaft aber auch für mehr Wohlbefinden und Gesundheit bei Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen.

In der Stadt Bern arbeiten in allen Schulkreisen und auf allen Stufen 48 Lehrpersonen auf freiwilliger Basis als Koordinatorinnen, Koordinatoren für Gesundheitsförderung (KGF). Eine praxisorientiere Weiterbildung des Netzwerks bereitet die KGF auf ihre Aufgabe vor und unterstützt sie im Verlauf des Schuljahres in Form von Austauschtreffen und Weiterbildungen. Wenn immer möglich bilden die KGF gemeinsam mit verschiedenen Stufenvertretungen, der Schulsozialarbeit oder Delegierten der Eltern ein Gesundheitsteam. In enger Absprache mit der Schulleitung kümmert sich das Gesundheitsteam unter der Leitung der KGF um die Gesundheitsförderung und Prävention an der eigenen Schule. Ziel ist, mit dem Wissen aus der Gesundheitsforschung (z.B. ausgewogenen Ernährung, genug Bewegung etc.) die Schulen in ihrem Bildungsauftrag zu unterstützen und somit zu entlasten.