Kompetenzentwicklung

Gender ist in der Interaktion mit anderen sozialen Einflussfaktoren wie Bildung, Einkommen, Ethnie, etc. von zentraler Bedeutung für die Gesundheit von Frauen und Männern. Dies bedingt, dass Fachkräfte über entsprechendes Wissen verfügen um den Aspekt Gender im Arbeitsalltag von Gesundheitsförderung und Prävention sachgemäss zu berücksichtigen. RADIX hat im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), Bereich Gender Health, folgende zwei Fragestellungen bearbeitet:


Wie wird der Aspekt Gender in einer Fachhochschule in der Organisation und der Ausbildung umgesetzt und welcher Nutzen ergibt sich für Studierende im Arbeitsalltag?
Zur Frage der Gender-Kompetenzentwicklung in Fachausbildungen und die Auswirkungen auf das fachliche Handeln im Praxisalltag hat RADIX in der Romandie und der deutschsprachigen Schweiz je ein Interview mit einem/einer Ausbildungsverantwortlichen und zwei Studierenden durchgeführt. Die Interviews sind praxisbezogene Anschauungsbeispiele für Praktiker/innen und Ausbildungsverantwortliche, als Beitrag zur Förderung der Gender-Kompetenzentwicklung, ohne Anspruch auf wissenschaftliche Repräsentativität.


Wie wird in Angeboten der Aspekt Gender berücksichtigt und umgesetzt?
Anhand von themenspezifischen Beiträgen wird aufgezeigt, wie Fachkräfte den Aspekt Gender im Arbeitsalltag umsetzen. Entsprechende Informationen finden Sie unter Themen/Angebote.

Neu: Gender in der Praxis - Ergebnisse im Überblick