Road Map Tabak: Praxishilfe zur Verankerung von Tabakprävention auf Gemeindeebene

Bei der Gesundheitsförderung und Prävention auf Gemeindeebene stehen die strukturellen Bedingungen im Vordergrund, welche als soziale, rechtliche und ökonomische Rahmenbedingungen nachhaltig dazu beitragen, dass das Entstehen von Problemen verhindert und die Gesundheit gefördert wird.

Im Gegensatz zum Tabakkonsum sind vor allem Gewalt, Vandalismus und Littering aktuelle und brennende Themen in den Gemeinden. Der Tabakkonsum ist eher ein Dauerthema, welches die Familien, Schulen, Sportvereine, Arbeitgeber, Verkaufsstellen u.a.m. immer wieder von neuem beschäftigt, sei es, um den Menschen ein rauchfreies Umfeld zu ermöglichen oder den Einstieg in den Tabakkonsum zu verzögern oder zu verhindern.

Die Road Map Tabak bündelt die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt Gemeindeorientierte Tabakprävention 2008 – 2010 und bietet Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern sowie Präventionsfachpersonen Unterstützung bei der konkreten Ausgestaltung einer wirkungsvollen und nachhaltigen gemeindeorientierten Tabakprävention, welche vor Ort Bedingungen schafft, die rauchfreie Lebensräume ermöglichen. Die Road Map Tabak beschreibt anschaulich wichtige Standards und stellt praxiserprobte Grundlagen für die Planung, Umsetzung und Verankerung zur Verfügung. Interessierte Leserinnen und Leser und Fachpersonen finden auch Grundlagenwissen rund um den Tabakkonsum und einen kurzen Überblick über die aktuellen kantonalen und nationalen Gesetze.

Die Road Map Tabak steht als Download zur Verfügung.
Für eine rasche und gezielte Suche lassen sich die verschiedenen Themenbereiche auch direkt anklicken:

Wir unterstützen Sie gerne in der Entwicklung, Umsetzung und Evaluation gemeindeorientierter Tabakprävention.