Ä Halle wo’s fägt

Gesundheitsförderung beginnt bei den ganz Kleinen

Kinder haben ein natürliches Bedürfnis nach Bewegung. Entscheidend ist das Vorhandensein eines anregenden Umfelds, in dem sie unter aufmerksamer Betreuung Erwachsener dieser Neugierde nachgehen können. Seit 2005 verwandelt das Angebot "Ä Halle wo’s fägt" Turnhallen an Sonntagvormittagen zwischen den Herbst- und Frühlingsferien in einen Spielplatz für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren und deren Eltern. Das Angebot wird mittlerweile schweizweit an insgesamt 69 Standorten umgesetzt. Rund 16'400 Teilnahmen von Kindern und 14'500 Teilnahmen von Erwachsenen finden pro Saison statt.

Video-Link: Werfen sie einen Blick in "Ä Halle wo’s fägt"


Dank engagierten Familien in jeder Gemeinde möglich

Ein starker Einbezug von freiwillig engagierten Personen und eine einfach zu multiplizierende Projektidee zeichnen "Ä Halle wo’s fägt" aus. Das Angebot verbreitet sich aufgrund der geringen Umsetzungskosten insbesondere auch in kleineren und mittleren Gemeinden stetig (Standortliste). Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie in Ihrer Gemeinde "Ä Halle wo’s fägt" aufbauen möchten.


Von einer Thuner Turnhalle zum schweizweiten Angebot

"Ä Halle wo’s fägt" wurde vom Verein CHINDaktiv entwickelt. Auf die erste Turnhalle in Thun folgten schnell weitere Gemeinden, zuerst im Kanton Bern und schon bald in der ganzen Deutschschweiz. Aufgrund der stetigen Nachfrage führt die Schweizerische Gesundheitsstiftung RADIX seit 2018 die Geschäftsstelle des Vereins CHINDaktiv.