Regionale Seminare zur Frühen Förderung in kleineren und mittleren Gemeinden

An sechs regionalen Seminaren in allen drei Sprachregionen werden die Ergebnisse einer Gemeindeumfrage und eine neu entwickelte Orientierungshilfe mit Hinweisen über das Potenzial von Früher Förderung sowie zur Erarbeitung und Umsetzung von kommunalen Strategien und Konzepten der Frühen Förderung in kleineren und mittleren Gemeinden präsentiert. Es werden Praxisbeispiele aus Gemeinden und Kantonen vorgestellt, und es wird über Chancen und Herausforderungen der Frühen Förderung diskutiert. Die Seminare richten sich an politische Entscheidungsträger/-innen und Fachleute aus Gemeinden und Kantonen.

Seminar Nordwestschweiz in Olten, 28.02.2018, 13:30 bis 17:00 Uhr
SeminarInsel, Konradstrasse 30, 4600 Olten

Seminar Ostschweiz in Winterthur, 19.03.2018, 13:30 bis 17:00 Uhr
Alte Kaserne Kulturzentrum, Technikumstrasse 8, 8403 Winterthur

Seminar Zentralschweiz in Zug, 25.05.2018, 13:30 bis 17:00 Uhr
Archesaal der reformierten Kirche, Bundesstrasse 15, 6300 Zug

Seminar Romandie in Neuchâtel, 08.03.2018, 13:30 bis 17:00 Uhr
Avenue de la Gare 2, 2000 Neuchâtel

Seminar Romandie in Lausanne, 13.03.2018, 13:30 bis 17:00 Uhr
Salle du Club Alpin Suisse, rue Beau-Séjour 24, 1003 Lausanne

Seminar Tessin, 28.05.2018, 08:30 bis 17:00 Uhr
Centro Spazio Aperto, Bellinzona


Die Seminare sind Teil des Projekts «Gemeinden als strategische Plattform und Netzwerker im Bereich der frühen Förderung», das der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) mit dem Bundesamt für Sozialversicherungen im Rahmen des Nationalen Programms zur Prävention und Bekämpfung von Armut in der Schweiz (Nationales Programm gegen Armut), in enger Kooperation mit dem Schweizerischen Städteverband umsetzt.
Die Schweizerische Gesundheitsstiftung RADIX wurde für die Organisation und Durchführung der sechs regionalen Seminare beauftragt.


Um sich für eines der regionalen Seminare zur Frühen Förderung in kleineren und mittleren Gemeinden anzumelden, klicken sie bitte hier. Alle Informationen auf einen Blick inklusive Programm der einzelnen Seminare finden Sie in der Einladung. Die Teilnahme an den Seminaren ist kostenlos.