Infrastruktur / Sicherheit

Bewegungsfreundliche Klassenzimmer und Schulinnen und –aussenräume zu schaffen, ist ein zentraler Bestandteil des Projekts. Es geht darum, Bewegung in den Schulalltag zu integrieren, damit die Schülerinnen und Schüler ihrer natürlichen Bewegungsfreude nachgehen und ihr Lernen unterstützen können. Die Sicherheit der Kinder steht dabei im Vordergrund.


Infrastruktur
Die Räumlichkeiten im Klassenzimmer und gegebenenfalls das Schulareal werden während der Projektumsetzung bewegungsfreundlich umgestaltet. Dafür wird Material angeschafft, welches zu Bewegung motiviert. Statt vorgefertigtes Bewegungsmaterial einzusetzen, gestalten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrpersonen mit einfachen Gegenständen mehrheitlich ihre eigenen Bewegungsutensilien.


In der Rubrik Praxisideen finden Sie weitere Informationen und diverse Ideen für Bewegungsmaterialien und zur Raumgestaltung.


Sicherheit
In Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) wurde eine Fachdokumentation – Leitfaden Sichere Bewegungsförderung bei Kindern entwickelt, welcher die Lehrpersonen unterstützt, Bewegungsförderung zu betreiben und gleichsam Wagnis zu erlauben sowie Sicherheit zu gewährleisten. Der Leitfaden (D, F, I) kann bei der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung kostenlos bestellt werden. 

Weitere Informationen und Auskünfte zur Sicherheit in der Schule:

bfu - Beratungsstelle für Unfallverhütung
Barbara Schürch, Leiterin Bildung
Hodlerstrasse 5a, CH-3011 Bern
031 390 22 37 (direkt) 031 390 22 22 (Zentrale)
b.schuerch@bfu.ch / www.bfu.ch

Technische Beratungen: Beim Chef Sicherheitsdelegierten Ihrer Region