Beziehungsalltag in der Schule

Impulstagung Schweizerisches Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen: Samstag, 5. Dezember 2015, Luzern

Beziehungsalltag in der Schule − Beziehungskompetenz stärken und gesund bleiben

Rund 350 Lehrpersonen, Schulleitende und weitere Interessierte setzten sich am 5. Dezember 2015 anlässlich der SNGS-Impulstagung mit der Stärkung der Beziehungskompetenzen im Schulalltag auseinander. Dr. Thomas Mattig, Direktor Gesundheitsförderung Schweiz eröffnete die Tagung mit seinem Grusswort, wobei er festhielt, dass neben der Beziehung zu Schüler/-innen, zu Kolleg/-innen und zu Eltern auch die Beziehung zu sich selbst wichtig ist. Im Hauptreferat zeigte Prof. Dr. Joachim Bauer kompetent und spannend die Zusammenhänge zwischen neurologischen und psychosozialen Prozessen auf. Er betonte dabei die Wichtigkeit der Beziehungskompetenz in der Gesundheitsförderung und erklärte die Wirkungen zwischen der Beziehungskompetenz der Lehrpersonen und dem Verhalten und der Motivation der Schüler/-innen sehr eindrücklich.
Die anschliessenden Workshops wurden von den Teilnehmenden rege benutzt, um sich für den Schulalltag gezielt zu vertiefen, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen.

Tagungsprogramm / Tagungsdokumentation