Praxisbeispiele Schulen

Nachstehend finden Sie Praxisbeispiele von Gesundheitsfördernden Schulen, die sich bereits auf dem Weg zu einer gesundheitsfördernden und nachhaltigen Schule befinden.


Sekundarschulzentrum Aegelsee (Thurgau)
Unterwegs zu einer nachhaltigen Gesundheit
Vielfalt, Mobilität, Energie – viele gemeinsame Themen verbinden das Sekundarschulzentrum Ägelsee mit lokalen Akteuren.

Primarschule Gettnau (Luzern)
Empowerment und Partizipation
Auf Basis einer langen Gesundheits-Tradition wird  auch BNE in der Schulentwicklung der Primarschule Gettnau einbezogen.

Milchbuck (Zürich)
Willkommen im Gartenclub! 
Integrative Projekte und ein Lernklima, das Respekt und Zusammenarbeit fördert.

Cycle d’Orientation de Jolimont (Fribourg)
Eine lernende Organisation
Wie man eine Schule wird, in der sich alle wohlfühlen und mit Freude lernen, verstehen und entdecken.

Schule Terre-Lune, Neyruz (Fribourg)
Als Schule bestens im Dorf verankert
Zirkusaufführung, Schule unter freiem Himmel, Karneval – Projekte in enger Zusammenarbeit mit Eltern, Partnern und der Gemeinde.

Gymnasiums und Wirtschaftsschule, CEC André-Chavanne (Genève)
Prinzipien einer gesunden, nachhaltigen Schule
Die Schulorganisation verbessert am CEC André-Chavanne das Wohlbefinden von Lehrpersonen und Schüler/-innen.

Ecole secondaire et de formation pratique Roveredo (Graubünden)
Mangem roba nostrana
Für eine bessere Welt - Entdeckungen rund ums Thema Ernährung, hier und anderswo, an der Sekundarschule Roveredo.