Sexuelle Gesundheit

Sexuelle Gesundheit setzt eine positive und respektvolle Haltung zu Sexualität und sexuellen Beziehungen voraus sowie die Möglichkeit, angenehme und sichere sexuelle Erfahrungen zu machen, frei von Diskriminierung, Zwang oder Gewalt. Sexuelle Gesundheit lässt sich nur erlangen und erhalten, wenn die sexuellen Rechte aller Menschen geachtet, geschützt und erfüllt werden.

Herzsprung ist ein Programm zur Förderung der Beziehungskompetenzen im Zyklus 3 (Sekundarstufe I inkl. 10. Schuljahr) in Berufs- und Mittelschulen und in ausserschulischen Settings.  Selbstwirksamkeit, Kommunikations- und Problemlösefertigkeit werden gefördert.

Die Ziele von Herzsprung sind, unter Jugendlichen respektvolles und wertschätzendes Verhalten in Paarbeziehungen und bei Verabredungen (Dates) zu fördern, Gewalt in jugendlichen Paarbeziehungen vorzubeugen, den Unterschied zwischen fürsorglichem und kontrollierendem/missbräuchlichem Verhalten aufzuzeigen und Jugendliche zu befähigen, Gleichaltrige zu unterstützen, wenn diese von Gewalt in Paarbeziehungen betroffen sind.

Weitere Informationen sind auf www.herzsprung.ch zu finden.


liebesexundsoweiter ist eine Fachstelle im Bereich Sexueller Gesundheit im Kanton Zürich. Die Fachstelle umfasst folgende Angebote:

  • Sexualpädagogische Veranstaltungen an Schulen (ab 5. Klasse bis Berufsfachschulen und Mittelschulen), Jugendheimen und Jugendtreffs
  • Persönliche Beratung auf der Fachstelle, per Telefon oder E-Mail
  • Fachberatungen für Lehrpersonen und andere Fachpersonen aus dem Bereich Bildung, Gesundheit und Soziales
  • Weiterbildungen / Elternabende
  • Ausleihe Verhütungsmittelkoffer

Weitere Informationen sind auf www.liebesexundsoweiter.ch zu finden.