Download

Herzsprung - Freundschaft, Liebe und Sexualität ohne Gewalt




Modul 2: Grenzverletzendes Verhalten

Download

2.2 Verhalten, das wehtut

Dauer: 10'
Gruppenzusammensetzung: Gemischt
Material: Flipchart
Vorbereitung: Flipchart «Welche Verhaltensweisen tun in einer (Liebes-)Beziehung weh?»

Was mir in einer Beziehung wehtut …

Schreibt vor den Jugendlichen auf einen Flipchart:
Welche Verhaltensweisen tun in einer Beziehung weh?

Indem ihr zuerst mit Verhaltensweisen, die in einer Beziehung wehtun, statt mit grenzverletzenden Verhaltensweisen beginnt, übermittelt ihr zwei Botschaften: Erstens erlaubt es der Ausdruck «wehtun», an die Folgen der Taten anzuknüpfen. Zweitens werden die Jugendlichen dazu veranlasst, sich Gedanken über verletzendes, aber nicht unbedingt gewalttätiges Verhalten zu machen. Mithilfe dieser Liste können sie später zwischen Konflikten, die in jeder Beziehung vorkommen und wehtun können, und grenzverletzendem Verhalten unterscheiden.

Lasst die Jugendlichen sich kurz in Murmelgesprächen mit der benachbarten Person darüber austauschen und sammelt anschliessend das Diskutierte im Plenum.

Schreibt die Antworten auf einen Flipchart auf.
Während der Diskussion sind Auseinandersetzungen durchaus möglich. Nehmt als Moderierende noch nicht persönlich Stellung, ermutigt die Jugendlichen vielmehr, ihre eigenen Vorstellungen über das Verhalten zu äussern.

Manchmal erwähnen die Jugendlichen nur physische Gewalt und Übergriffe und vergessen emotional verletzendes Verhalten. Fragt nach und führt ein paar Beispiele an, z.B. «Die eigenen Erwartungen werden nicht erfüllt»,  «Jemand macht sich über seinen:seine Freund:in lustig oder stellt die Person vor anderen bloss» etc.

Geht in dieser Sequenz nicht zu sehr auf den Unterschied zwischen körperlich und emotional verletzendem Verhalten ein und macht keine Wertung was «schlimmer» und was «weniger schlimm» ist. Bringt die Jugendlichen dazu, so viele Verhaltensweisen und Handlungen wie möglich aufzuzählen. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten, schreibt alles auf, was gesagt wird! Abschliessende Worte:

Wir haben nun Verhaltensweisen gesammelt, die in einer Beziehung wehtun. Nicht alle Verhaltensweisen, die einem wehtun, werden bewusst oder absichtlich ausgeübt. Zum Beispiel, wenn ich die Erwartungen von meinem:meiner Freund:in nicht immer erfüllen kann.

Ihr habt auch Verhaltensweisen genannt, die grenzverletzend sind. Diese können in der Ausführung unterschiedlich stark sein und von Person zu Person unterschiedlich empfunden werden. Auch kommt es manchmal zu Grenzverletzungen, die unabsichtlich passieren, andere wiederum werden absichtlich oder bewusst gemacht. Auch eine einzelne Handlung kann bereits grenzverletzend oder gewaltvoll sein, je nach Schwere des Vorfalls.

Wir werden später nochmals auf Grenzverletzungen zurückkommen und darüber sprechen, wie man solche Grenzverletzungen erkennen kann.