Thema

Sexuelle Gesundheit

Eine positive und respektvolle Haltung zu Sexualität und zu Paarbeziehungen ist eine Voraussetzung um angenehme und sichere sexuelle Erfahrungen zu machen.

Die sexuelle Gesundheit der Schülerinnen und Schüler fördern

Nebst einer positiven und respektvollen Haltung zur Sexualität und Paarbeziehungen sind angenehme sexuelle Erfahrungen wichtig. Diese müssen frei von Diskriminierung, Zwang oder Gewalt sein. Sexuelle Gesundheit lässt sich nur erlangen und erhalten, wenn die sexuellen Rechte aller Menschen geachtet, geschützt und erfüllt werden.

Schulen spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung der sexuellen Gesundheit der Schülerinnen und Schüler durch die Stärkung eines positiven Bildes der Sexualität. Sexualpädagogik ist im Zyklus 3 des Lehrplan 21 verankert. Schülerinnen und Schüler erhalten somit wichtige Informationen und werden befähigt, gesunde Beziehungen zu leben, und lernen ihre Rechte und Pflichten kennen.

Partnerorganisationen

Das könnte Sie auch interessieren