Download

Herzsprung - Freundschaft, Liebe und Sexualität ohne Gewalt




Modul 3: Freund:innen und Freunden in schwierigen Situationen helfen

Download

3.3 Das Rad der Freundschaft

Dauer: 15'
Gruppenzusammensetzung: Gemischt
Material: Dokument 3 (für die Moderation), Arbeitsblatt 6
Vorbereitung: Rad der Freundschaft «Tatpersonen» und «Betroffene Personen» (Dokument 3) vergrössern oder auf Flipchart aufzeichnen, Arbeitsblatt 6 kopieren

Führt das Rad der Freundschaft mit folgenden Worten ein:

Jugendliche vertrauen sich in einer gewaltbetroffenen Beziehung eher Freund:innen und Freunden ihres Alters an als Erwachsenen. Stellt euch vor, ein:e Freund:in sagt euch, dass er:sie von seinem:ihrer Freund:in schlecht behandelt wird, hin- und hergerissen ist, leidet und nicht recht weiss, was tun.

Oder jemand, der euch nahesteht, erzählt, dass er:sie immer wieder grenzverletzend wird, obwohl es ihm:ihr im Nachhinein leidtut und er:sie nicht weiss, warum dies immer mal wieder passiert.

Hängt die vergrösserten oder auf Flipchart aufgezeichneten Räder der Freundschaft «Tatpersonen» und «Betroffene Personen» auf (Dokument 3 für die Moderation).

Das «Rad der Freundschaft» zeigt euch, was ihr tun könnt, um jemandem zu helfen, der in einer Beziehung mit vielen Alarmsignalen ist.

In der Mitte des Rads steht der Satz «einem:einer Freund:in helfen». Aussen herum gibt es sechs verschiedene Möglichkeiten, wie man jemandem in einer schwierigen Beziehung helfen kann. Sowohl den Tatpersonen als auch den Personen, die davon betroffen sind.

Sammelt nun konkrete Möglichkeiten, was die einzelnen Aussagen auf dem Rad meinen resp. was man einem:einer Freund:in sagen kann.


Variante A:
Beispiele von den Jugendlichen sammeln

Wir sammeln nun konkrete Beispiele, was die einzelnen Aussagen auf dem Rad meinen und was man einem:einer Freund:in konkret sagen kann.

Lasst die Jugendlichen die einzelnen Sätze (nicht zu allen, da zu wenig Zeit!) lesen und sammelt zu einzelnen Aussagen möglichst konkrete Handlungen/Aussagen. Schreibt das Genannte direkt auf das Blatt/den Flipchart.

Z. B. bei der betroffenen Person bei der Aussage «Sag, dass es nicht ihr:sein Fehler ist»:

  • Du bist nicht schuld.
  • Du hast dich richtig verhalten.
  • Du hast keinen Fehler gemacht.

Z. B. bei der Tatperson bei der Aussage «Sag, dass du dich um sie:ihn sorgst»:

  • Ich mache mir echt Sorgen um dich.
  • Ich bin für dich da und kann dir helfen.
  • Ich sehe, dass es dir nicht gut geht, darum…

Verteilt anschliessend das Arbeitsblatt 6 «Rad der Freundschaft» mit den Erläuterungen.

Variante B: Beispiele von der Moderation einbringen

Wir werden euch nun einige Beispiele vorstellen, was die einzelnen Aussagen auf dem Rad meinen und was man einem:einer Freund:in konkrekt sagen kann.

Macht zum Rad der Freundschaft für Betroffene resp. zur Tatperson je zwei, drei Beispiele und schreibt die Aussage ins entsprechende Feld.

Verteilt anschliessend das Arbeitsblatt 6 «Rad der Freundschaft» mit den Erläuterungen.