Download

Herzsprung - Freundschaft, Liebe und Sexualität ohne Gewalt




Modul 4: Sexualisierte Grenzverletzungen / Gewalt

Download

4.3 Die Botschaften der anderen verstehen

Dauer:20'
Gruppenzusammensetzung: Gemischt
Material: Dokument 6 für die Moderation, Film «Beidseitiges Einverständnis – so einfach wie Tee», Beamer
Vorbereitung: Beamer mit Internet- und Audioanschluss

Die Geschichte von Robin und Kim – Diskussion im Plenum

Ein möglicher Grund für sexualisierte Gewalt ist, dass wir die Botschaften der anderen missverstehen oder einfach gar nicht beachten. Ich lese euch nun die Geschichte von Robin und Kim vor.

Lest die Geschichte vor und diskutiert, was zwischen Robin und Kim passiert ist.

Was ist zwischen Robin und Kim passiert?

Wie hat sich die Situation entwickelt?

Wo war die Situation noch okay? Wo ist sie grenzverletzend oder gewalttätig geworden?

Ab welchem Zeitpunkt handelte es sich um sexualisierte Gewalt?

Warum hat Kim das NEIN von Robin nicht ernst genommen?

Schliesst die Diskussion mit folgenden Worten ab:

Nicht immer gelingt es einem, so wie Robin «Stopp!» zu sagen. Manchmal kommen wir in Situationen, in denen unsere Grenzen verletzt werden, in denen wir wie gelähmt sind, nichts mehr sagen und uns nicht mehr bewegen können. Aber auch wenn man nicht «NEIN» oder «Stopp!» sagt, zeigen der Körper und das Gesicht, dass man NEIN meint. Das ist genau so ein «NEIN», wie wenn ich es aussprechen würde. Das Gegenüber hat die Verantwortung, auch diese nonverbalen, körperlichen Signale zu erkennen und zu respektieren.

Eine von sexualisierter Gewalt betroffenen Person ist nicht für die sexuelle Handlung verantwortlich, die ohne ihre Zustimmung begangen wurden.

Und wenn man einmal von sexualisierter Gewalt betroffen ist, bedeutet das nicht, dass mir dies immer wieder passieren wird.

Wir werden uns nun einen kurzen Film anschauen, in dem es um diese Einwilligung zur Sexualität geht.

Animationsfilm «Beidseitiges Einverständnis – so einfach wie Tee»

Lasst den Animationsfilm «Beidseitiges Einverständnis – so einfach wie Tee» [1] laufen und fragt anschliessend, welche Botschaft die Jugendlichen aus dem Film mitnehmen.