Angebot

MindMatters -
Schule durch psychische Gesundheit stärken

Eine Ressource für die Zyklen 1-3 und Übergangsjahre

Grafik Prozessbegleitung

MindMatters umsetzen

Eine ausgebildete Beratungsperson unterstützt die Schule und begleitet die Umsetzung mit einem neutralen Aussenblick. Sie bringt Expertise und Erfahrung im Setting Schule und in der Gesundheitsförderung mit. 

Die kantonale Koordinationsstelle informiert Sie gerne über die Umsetzung und die Unterstützungsmöglichkeit im jeweiligen Kanton.

Die einzelnen Umsetzungsschritte

Die Projektgruppe beobachtet den Schulalltag und spricht mit verschiedenen Schulmitgliedern. Sie sammelt möglichst viele Informationen über die aktuelle Situation an der Schule.

Die Projektgruppe legt gemeinsam mit der Beratungsperson Ziele und Schwerpunkte für die Schule fest. Dabei werden die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler, die personellen Ressourcen des Schulpersonals und die strukturellen Gegebenheiten berücksichtigt. Die Ziele sind spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und terminiert. Die Schwerpunkte definieren Inhalte, mit denen sich die Schule vertieft auseinandersetzen will.

Aus den Zielen und Schwerpunkten leitet die Projektgruppe mit Unterstützung der Beratungsperson Massnahmen ab. Nach der Vorstellung im Gesamtkollegium werden diese Massnahmen in die Praxis umgesetzt. Die Projektgruppe begleitet und unterstützt die Schulmitglieder bei der Einführung und Umsetzung.

Die Projektgruppe und die Beratungsperson besprechen die Umsetzung. Um die Ziele und Schwerpunkte langfristig zu erreichen, sind ev. Anpassungen der geplanten Massnahmen notwendig. Die angepassten Massnahmen werden mit dem Gesamtkollegium besprochen und schriftlich festgehalten.

Die Projektgruppe bespricht die Erfolge und macht sie für das Gesamtkollegium sichtbar. Erfolgreiche Massnahmen werden in bestehende Strukturen/Gefässe sowie in die Mehrjahresplanung aufgenommen. Die Beratungsperson bespricht mit der Projektgruppe weitere Schritte zur langfristigen Verankerung und kann bei Bedarf bei der Erstellung eines Konzeptes unterstützen.

Voraussetzungen und Kosten für die Umsetzung

Die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Projektumsetzung sind gegeben, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Schulleitung, Lehrpersonen, Schulsozialarbeit und weitere Schlüsselpersonen bilden eine für die Schule bzw. den Schulstandort «repräsentative» Projektgruppe
  • Alle Mitglieder der Projektgruppe verfügen über genügend Ressourcen, um das Projekt in der Schule zu multiplizieren und zu verankern
  • Nicht in der Projektgruppe involvierte Schulakteure zeigen Interesse an einer Mitarbeit

Die Dauer der Schulbegleitung beträgt ca. 1 bis 1,5 Jahre. Das reguläre Schulprogramm wird bei der Projektplanung berücksichtigt.

  • Ressourcen für die Schulungselemente
    Eine Beschreibung der einzelnen Schulungselemente finden Sie bei den jeweiligen thematischen Zugängen
  • Ressourcen für interne Sitzung der Projektgruppe
  • Ressourcen für den Transfer ins Gesamtkollegium
  • Kosten für Schulbegleitung (unterschiedlich, je nach kantonalen oder privaten Ansätzen und Bestimmungen)
  • Kosten für Unterrichtsmodule
  • Für den Werkzeugkasten (interner Bereich) fallen derzeit keine Kosten an

Haben Sie Fragen?

Wir unterstützen und beraten Sie gerne:  Kontakt aufnehmen