Kanton Graubünden

Gemeinsam handeln im Unterengadin

Was braucht es, um bis ins hohe Alter zu Hause leben zu können? Personen über 65 Jahren gestallten den gesellschaftlichen Wandel aktiv mit.

Das Center da sandà Engiadina Bassa (Gesundheitszentrum Unterengadin) lancierte im Jahr 2017, in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Graubünden, der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX und Pro Senectute Graubünden, das Projekt «Agir cumünaivelmaing in Engiadina Bassa / Gemeinsam Handeln im Unterengadin».

In den Jahren 2018 und 2019 engagierten sich zahlreiche Seniorinnen und Senioren sowie weitere interessierte Personen an einer Veranstaltungsreihe bestehend aus Zukunftswerkstätten, Ergebniskonferenzen und einem Schlussforum. Der zweijährige Mitwirkungsprozess umfasste alle Gemeinden des Unterengadins und brachte vielfältige zukunfts- und bedürfnisorientierte Projekte hervor, welche vor Ort in Zusammenarbeit mit den Seniorinnen und Senioren und den Gemeinden umgesetzt wurden. Einen Eindruck gibt das anlässlich der Schlussveranstaltung produzierte Fotobuch (Download rechts im Menü).